Häufige Fragen
 
Wer bisher nur mit Email arbeitete und einen einzigen Ordner "Posteingang" hatte, für den können die vielen thematischen Känale möglicherweise verwirrend sein.
Aber die Anzahl der thematischen Kanäle kann an jeden Benutzer angepasst werden: Eine Verwaltungssekretärin muss die seelsorgerlichen Themenkanäle nicht sehen. Damit reduziert sich für sie die Anzahl der Kanäle deutlich.
Auch an einzelne Teams kann die Anzahl der thematischen Kanäle und ihre Bezeichnung angepasst werden. Eine individuelle Konfiguration ist möglich.
Beispielsweise können Teams, die zum ersten Mal Mattermost benutzen, in der Anfangsphase mit wenigen Kanälen arbeiten. Wenn sich sich an die Vorzüge der thematischen Unterteilung gewöhnt haben, können allmählich andere Kanäle zugefügt werden.
Ein Teammitglied kann jederzeit einen Gesprächskanal verlassen.
Kanäle können auch stummgeschaltet werden. Wenn ein Mitglied im Seelsorgeteam beispielsweise nicht für Ökumene verantwortlich ist, dann kann dieser Kanal stummgeschaltet werden. Es reicht dann, einmal am Tag in den Kanal zu schauen und sich über Aktuelles zu informieren.
 
Die wenigsten Mattermost-Nutzer lesen alle eintreffenden Nachrichten sofort.
Im Gegensatz zu eintreffenden Telefonaten können die Nachrichten in einem frei gewählten Moment durchgelesen werden. Über eine Vereinbarung des Teams kann geklärt werden, ob das einmal pro Stunde erfolgt oder einmal am Vormittag bzw. am Nachmittag.
Die Erfahrung zeigt, dass nur solche Beiträge veröffentlicht werden, für die früher eine Email geschrieben wurde oder ein klärender Telefonanruf nötig war. Insgesamt spart Mattermost erheblich Zeit ein und sorgt für eine deutlich schnellere Klärung offener Fragen.
 
Es gibt bereits Seelsorgeteams, die mit Mattermost arbeiten und gute Erfahrungen damit gemacht haben.
Wenn sich ein Team dazu entscheidet, Mattermost einzuführen, wird ein erfahrener Seelsorger und Mattermostnutzer gemeinsam mit Ihrem Team die geeignete Anzahl und Themen der Kanäle herausfinden und für Ihr Team anlegen.
Außerdem werden regelmäßig Workshops zur Einführung in die Arbeit mit Mattermost angeboten.
 
Muristan ist ein Team von hauptamtlichen Seelsorgern, die überdurchschnittliche Kenntnisse im Bereich der Kommunikation und im Umgang mit modernen Medien besitzen.
Besser als jeder Firmenberater wissen diese Pfarrseelsorger, wie moderne technische Hilfsmittel bestmöglich in der Pfarrverwaltung und Seelsorge genutzt werden können.
Das Muristan-Team berät und organisiert Workshops zum Umgang mit modernen Tools wie Mattermost.
Die Installation und Wartung der notwendigen Server wird von einer kommerziellen Firma übernommen: Scoretax GmbH. Ihre IT-Spezialisten sorgen für eine störungsfreie Nutzung der Apps und Anwendungen.
 
Die Anwendung Mattermost bei MURISTAN ist durch höchste Sicherheitsstandards geschützt:
  • MURISTAN richtet für jedes Team ein eigenes Mattermost-System auf einem eigenen Server sein..
    Damit kann auch bei Software-Fehlern in Mattermost, die niemals auszuschließen sind, absolut verhindert werden, dass die Anwenderdaten unterschiedlicher Kunden durcheinandergeraten und einsehbar werden.
  • Jeder Server ist nur durch einen langen kyptographischen Schlüssel zugänglich, nicht durch ein Passwort. Diese Zugangsmethode verhindert absolut, dass ein Passwort durch ein systematisches Ausprobieren von Millionen von Passwörtern "erraten" wird.
  • Außerdem ist jeder Server durch eine eigene, hochwirksame Firewall abgesichert, die versuchte unbefugte Zugriffe gar nicht erst im Server ankommen lässt.
Die Europäische Datenschutzordnung (DSGVO) wird in allen Punkten erfüllt:
  • Die Server befinden sich in Nürnberg und unterliegen den strengen deutschen Datenschutzrichtlinien
  • Keine Daten verlassen den Server des Kunden und es existiert keine Anbindung an externe Anwendungen.
  • Die Logdateien werden nach einem Tag vollständig gelöscht.